Suche
Suche Menü

Elan One

Elan_One_Shuttle

Unter dem Schwerpunkthema „Drive Different” arbeite ich seit 2010 mit Produktdesign-Studierenden der Fakultät Gestaltung in Dresden im Bereich der Elektromobilität und Massnahmen zur Veränderung des Mobilitätsverhaltens. Bis heute sind in jeweils 16 Wochen Laufzeit die Projekte ELAN ONE, ein ultraleichtes einsitziges Elektrofahrzeug und darauf aufbauend Bachelorar FLED entstanden. Das Projekt Leihrad entstand aus der Fragestellung wie bestehende Mobilitätsverhalten geprägt wurden, in wie weit diese rational sind. Weiterhin wie diese positiv verändert werden können.

Elan_One_Vergleich

Ich habe 2010 begonnen das Thema ressourcen- und klimaschonende Mobilität und Transportsysteme verstärkt zu bearbeiten. Aus den Aktivitäten ist der Kontakt zu Hans-Jürgen Esch, einem Entwickler von Elektroantrieben entstanden. Herr Esch hat mich gebeten für ein von Ihm entwickeltes Leichtfahrzeug eine Karosserie zu entwerfen. Ich habe diese Aufgabe mit Studierenden des 5. Bachelor Semesters bearbeitet.

Unsere Vision

Der ELAN ONE ist das weltweit effizienteste, alltags- und allwetter taugliche Fahrzeug mit Autobahnzulassung!

Elan_One_Crew

Wir haben in diesem Projekt in Teamarbeit intensiv unter Berücksichtigung der Faktoren, Ergonomie, Package, Aerodynamik, Exterior, Interior, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Sicherheit und Umweltverträglichkeit gearbeitet. Dabei sind verschiedene Karosserievarianten, Interiors, Struktur und Sicherheitskonzepte eines ultraleichten, hocheffizienten, alltagstauglichen Elektro-Fahrzeuges entstanden.

Neben großen forschenden Anteilen waren in dem Projekt intensive Auseinandersetzungen mit komplexen Formen zu bewältigen. Obwohl die viele unserer Studierende gute bis sehr gute CAD-Kentnisse haben hat sich bald herausgestellt, dass vor allem für Anfänger im Bereich Transportation-Design der Einstieg in das Modelieren komplexer Flächen über händisches Formen der Karosserie sehr hilfreich ist.

Elan_One_MockupAus diesem Grund habe ich mit Unterstützung eines Modelleurs und durch Beschaffung von Sponsoren die Materialien und Arbeitsmöglichkeiten für das Clay-Modelling an der Fakultät geschaffen.
An einem Wochenendkurs wurden allen Studierenden die Grundlagen des Claymodellings vermittelt.
Daran anschliessend wurden dann zwei Entwürfe als Masstabsmodel modeliert. Anschliessend wurde die präferierte Geometrie in die groben bestehenden CAD-Modelle übernommen und daraus ein Gesamtfahrzeug entwickelt.

Elan_One_Chassis

Zur Entwicklung von Einstieg, Sichtbedingungen, Linienführung, Ergonomie, Interoirs, Cockpits und der ständigen Überprüfung des Packages wurden zwei 1:1 Mockups aufgebaut.

Die Arbeit im Team, die fundierte Auseindersetzung mit Fahrzeugtechnik, dem internationalen Stand der Forschung und Entwicklung und intensive Austausch mit Experten hat die Realitätsnähe und den Kompetenzerwerb bei allen Beteiligten gestärkt.

Sicherheit

In Zusammenarbeit mit dem renommierten Sicherheitsexperten Prof. Dr. Kramer wurde ein umfassendes jedoch leichtes Sicherheitskonzept entwickelt.

Elan_One_Perzentile
Hohe Aktive Sicherheit durch digitales ESP/APS/aktives Fahrwerk, Torque Vectoring. Hohe passive Sicherheit durch das Konzept Stoßgürtelfahrzeug mit stabiler Aluminiumprofilstruktur auf Stoßstangenhöhe. Überrollstruktur und stabiler Anbindung von Lenksäule, Sitz, Gurtsystem und Airbag. Karosserie aus hochfestem Kunststoff, besserer Schutz für unfallbeteiligte Passanten und Zweiradfahrer

Materialien

Die Fahrzeugstruktur besteht aus Aluminium in Form von Blechen, Profilen. Alumnium-Schäume und Waben dienen als Stoß-Absorber.

Elan_One_Final

Tiefgezogene Polycarbonat-Teile bilden die Aussenhaut Auf Grund des geringen Fahrzeuggewichts werden nur geringe Akkukapazitäten benötigt, das spart Geld, schont die Umwelt und ermöglicht die Entnahme des Akkukoffers. So ist das problemlose Laden an jeder Haushaltsteckdose möglich (Idee und Berechnung Elan Tech).
Dieses Konzept kommt weiterentwickelt auch bei der nachfolgenden Entwicklung dem Zweisitzer FLED zum Einsatz. Hier kann je nach erforderlicher Reichweite entschieden werden ob ein, zwei oder drei Akku-Koffern zum Einsatz kommen.

Kooperationsprojekt im Rahmen 5.Semester 2011

Initiator und Leiter: Holger Jahn

Team: André Busek, Johannes Eisenblätter, Philipp Großmann, Frank Hahnewald, Theresa
Häntsch, Falk Hubald, Katrin Jäger, David Köhler, Karolin Krumpolt, André Mittag, Chelsey Molowny Bates, Rico Pöschel, Friedemann Richter, Felix Rücker Julia Schellenberg, Lisa Schinzel, Christian Schmidt, Judith Schöpke, Sebastian Steinmetz, Joachim Stief, Fabian Wolff

Kooperationspartner: Hans-Jürgen Esch, Elan Technologie GmbH; Prof. Dr.-Ing. Florian Kramer Professur Kraftfahrzeugsicherheit und Unfallanalytik HTW Dresden; Clay-Modelling Workshop Jürgen Heinl, Selb

Elan_One_Redesign